Kundgebung gegen die Abschiebung von Lamin J.

Mai 5, 2011

Am Mittwoch, 4. Mai wurde der 20jährige Lamin J. von Fremdenpolizist_innen aus dem Haller Flüchtlingsheim in das Polizeianhaltezentrum in der Innsbrucker Kaiserjägerstraße gebracht. Am Dienstag, 10. Mai soll Lamin J. nach Gambia abgeschoben werden. Wir wollen diese Abschiebung verhindern!

Kundgebung gegen die Abschiebung von Lamin J.
Freitag, 6. Mai, 9 Uhr
Polizeianhaltezentrum Innsbruck, Kaiserjägerstraße

Lamin J. kam als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling vor vier Jahren aus Gambia nach Österreich. Er verkauft die Straßenzeitung 20er, weil diese Arbeit eine der wenigen ist, der Asylwerber_innen aufgrund des faktischen Arbeitsverbotes nachgehen dürfen.
Mittlerweile hat er eine Einstellungszusage für eine Arbeit in einem Atelier und hat die Deutschprüfung auf A2-Niveau erfolgreich bestanden.
Nachdem sein Asylverfahren trotz Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof negativ endete, reichte er einen Antrag auf Niederlassungsbewilligung ein. Dieser wurde von der BH Innsbruck Land abgelehnt. Dagegen hat Lamin J. Berufung eingelegt. Sein Fall liegt nun beim Innenministerium. Wenn es nach dem Willen der rassistischen Behörden geht, soll er noch vor der Entscheidung abgeschoben werden.

No border, no nation! Stop deportation!

Die Plattform Bleiberecht

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: