Archive for Mai, 2011

SOLIFEST DESTINO LIBRE Samstag, 28. Mai | Cafe DeCentral

Mai 25, 2011

Live Bands, Essen, Cocktails, Tombola, Kinderspiele, Film, Dj_anes und viel mehr!

Eintritt: freiwillige Spenden!

ab 14 Uhr:

– Brasilianische Küche mit Don Rodrigo!
– Kinderspiele im Park und Tischtennisworkshop für Kidz
– Tombola mit spannenden Preisen und leckeren Cocktails

ab 20 Uhr:

FILM: FRAUEN IN DER RECHTEN SZENE (D/2007; 20min.)
Junge Mädchen und Frauen stellen die „zweite Front“ der Neonazis. Sie wirken im Hintergrund und ziehen immer häufiger politisch die Fäden. Sie sind dabei wenn Kameraden aufmarschieren, gestalten Infotische und sorgen für den nationalgesinnten Nachwuchs. Diese Kurzdoku beleuchtet die aktuelle Situation von Frauen in der neonazistischen Szene von Skin-Girl bis NPD-Führerin. (hosted by antifa cafe)

KONZERT:

SKAPUTNIK (Ska/Salzburg)
www.myspace.com/skaputnik

NOTSTANDSHILFE (HipHop-Funk/Feldkirch)

www.myspace.com/notstandshilfe

Nach der live Musik werden Dj_anes für eine spaßige Nacht sorgen!

catbull.com/destinolibre

DESTINO LIBRE
Der Verein „Destino Libre“ unterstützt weltweit sozialpolitische Projekte und solidarisiert sich mit Menschen und Organisationen, die sich für soziale Bewegungen engagieren, für ihre Autonomie und Selbstbestimmung kämpfen und sich gegen allgemeine Ungerechtigkeiten auflehnen.

„Destino Libre“ will durch Informationsveranstaltungen Menschen in Österreich mit den Themen vertraut machen und durch
Solidaritätsveranstaltungen unterschiedliche Projekte finanziell unterstützen. Die Mitglieder_innen des Vereins wollen über die
nationalen Grenzen hinaus solidarisch handeln, weltweit Kontakte und Vernetzungen knüpfen und aktive Mitarbeit vor Ort leisten.

Nach der Auflösung des Vereins „Adelante“ haben wir uns zur Gründung des neuen Vereins „Destino Libre“ entschieden. Wir wollen die Arbeit „Adelantes“ weiterführen (letztes Jahr wurde beispielsweise ein Projekt der APPO in Oaxaca unterstützt), und die Projekte auf andere Länder dieser Welt ausbreiten.

SOLIDARITÄT IST UNSERE WAFFE!

Die vergangenen Projekte von „Adelante“ können weiterhin auf ihrem Blog gefunden werden.

Kundgebung gegen die Abschiebung von Lamin J.

Mai 5, 2011

Am Mittwoch, 4. Mai wurde der 20jährige Lamin J. von Fremdenpolizist_innen aus dem Haller Flüchtlingsheim in das Polizeianhaltezentrum in der Innsbrucker Kaiserjägerstraße gebracht. Am Dienstag, 10. Mai soll Lamin J. nach Gambia abgeschoben werden. Wir wollen diese Abschiebung verhindern!

Kundgebung gegen die Abschiebung von Lamin J.
Freitag, 6. Mai, 9 Uhr
Polizeianhaltezentrum Innsbruck, Kaiserjägerstraße

Lamin J. kam als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling vor vier Jahren aus Gambia nach Österreich. Er verkauft die Straßenzeitung 20er, weil diese Arbeit eine der wenigen ist, der Asylwerber_innen aufgrund des faktischen Arbeitsverbotes nachgehen dürfen.
Mittlerweile hat er eine Einstellungszusage für eine Arbeit in einem Atelier und hat die Deutschprüfung auf A2-Niveau erfolgreich bestanden.
Nachdem sein Asylverfahren trotz Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof negativ endete, reichte er einen Antrag auf Niederlassungsbewilligung ein. Dieser wurde von der BH Innsbruck Land abgelehnt. Dagegen hat Lamin J. Berufung eingelegt. Sein Fall liegt nun beim Innenministerium. Wenn es nach dem Willen der rassistischen Behörden geht, soll er noch vor der Entscheidung abgeschoben werden.

No border, no nation! Stop deportation!

Die Plattform Bleiberecht