NO BORDER CAMP: Zahlreiche Festnahmen vor Demo in Brüssel

September 30, 2010

Für heute, Mittwoch der 29.09.2010, ruft der Dachverband europäischer Gewerkschaften (ETUC) zu europaweiten Protesten und einer „Eurodemonstration“ in Brüssel auf. Anlass ist ein informelles Treffen der Finanzminister_innen der EU-Mitgliedsstaaten von 30.09. bis 01.10.2010. Unter dem Motto „Keine Sparpolitik – die Priorität auf Arbeit und Wirtschaftswachstum setzen“ wird die Gewerkschaftsdemo von der Station Brüssel Midi durch die Innenstadt Brüssels ins EU-Viertel ziehen. Von der antikapitalistischen Gruppe Precarious United wurde zur Teilnahme an einem „antikapitalistischen Block“ und direkten Aktionen aufgerufen. Vom NoBorder Camp sind zahlreiche Leute diesem Aufruf gefolgt.

Während auf der Gewerkschaftsdemo 10.000e Teilnehmer_innen erwartet werden, versucht die Polizei bereits im Vorfeld, den antikapitalisitischen Block zu kriminalisieren. Zahlreiche Straßen rund ums NoBorder Camp wurden gesperrt, an einigen Stellen wurden alle, die trotzdem zur Demo wollen, verhaftet. Weitere Verhaftungen gab es am Treffpunkt für den antikapitalistischen Block. Bis 13:00, dem eigentlichen Start der Demonstration, wurden auf jeden Fall bereits mehr als 100 Leute festgenommen. Genaue Zahlen zu den Verhaftungen sind derzeit nicht bekannt.

mehr infos auf Indymedia

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: