China: Aufstand der ArbeiterInnen

August 9, 2010

Im Ersten lief im Weltspiegel ein Beitrag zu den kämpfenden ArbeiterInnen in Shenzen und Foshan in den Auto(zulieferer-) und Elektronikfabriken (zB. bei Foxconn, die wegen der ArbeiterInnenselbstmorde bekannt wurde und die die Apple iPhones und die Spielekonsolen von Nintendo, Sony und Microsoft zusammenbauen). Das achtminütige Video gibt es auf deren Website. Unbedingt anschauen!

China: Aufstand der Arbeiter

Sie wollen sich die niedrigen Löhne nicht länger gefallen lassen – umgerechnet 100 Euro im Monat, das ist auch in China zu wenig. Seit knapp einer Woche sind diese jungen Wanderarbeiter im Streik. Sie kämpfen leise, sie wollen keinen Ärger, keinen Aufruhr – sie wollen einfach 50 Euro mehr – aber das ist schwierig.

Arbeiterin Li:
„Die Arbeitgeber akzeptieren unsere Forderungen nicht. Und sie tricksen. Sie haben einfach den Zuschlag für das Fahrgeld weggekürzt und auf unser Gehalt aufgeschlagen. Auf den ersten Blick sieht es dann so aus, als ob sie der Lohnerhöhung zugestimmt haben, als ob wir tatsächlich mehr bekommen sollen, dabei stammt das Geld aus den Zuschlägen.“

Ganzer Text und Video auf www.daserste.de!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: