Griechische Milliarden für deutsche U-Boote

Juli 25, 2010

In vielen Texten nur nebenbei erwähnt, schreibt Jens Berger heute auf Telepolis einen etwas ausführlichereren Artikel zum Thema „Deutschland bindet Finanzhilfen für Griechenland an den Kauf von Rüstungsgütern“. Auch ein arabischer Werftenkonzern steckt mit drin …

Griechische Milliarden für deutsche U-Boote

Obwohl Griechenland in fast allen Bereichen sparen muss, ermuntern Deutschland und Frankreich die Hellenen zu einem absurden Rüstungswettlauf mit der Türkei.

Griechenland hat zwar lediglich 11 Millionen Einwohner, ist aber dennoch Europas größter Waffenimporteur – [local] weltweit steht es an fünfter Stelle. Über Jahre hinweg verkauften deutsche Konzerne mit Protektion der Bundesregierung ihre neuesten Innovationen an die Griechen. Ein todsicheres Geschäft, schließlich liefert man sich auf beiden Seiten der Ägäis einen absurden Rüstungswettlauf. Jeder Auftrag aus Athen zieht einen Auftrag aus Ankara nach sich – und umgekehrt. Und wenn die Griechen ihre Wehrtechnik Made in Germany nicht bezahlen können, hilft halt der deutsche Steuerzahler aus.

weiter auf telepolis.de!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: