Erster Staatsbankrott: Jamaika

Januar 17, 2010

„Umschuldung“ bedeutet Zahlungsaufschub und das bedeutet – technisch gesehen – Staatspleite. Auf FTD online erfährt man über Jamaikas Staatsbankrott:

Jamaika ist pleite

Sonne, Reggae, Traumstrände – das Bild der Karibikinsel bekommt tiefe Kratzer. Während sich Investoren um Griechenland und Dubai sorgen, legt Jamaika den ersten Staatsbankrott seit Beginn der jüngsten Finanzkrise hin.

Die Regierung von Jamaika hat ihren einheimischen Gläubigern eine Umschuldung von 7,8 Mrd. $ an Staatsanleihen angeboten. Für die Papiere sollen neue Bonds zum gleichen Nennwert, aber geringerer Verzinsung und längerer Laufzeit angeboten werden. Das kommt einer Bitte um Zahlungsaufschub gleich.

Damit erfüllt das Land die technische Definition eines Staatsbankrotts. Dieser ist gegeben, sobald ein Staat seinen Schuldendienst teilweise nicht mehr leisten kann oder will. Die Ratingagenturen Standard & Poors (S&P) und Moody’s bewerteten in der Nacht auf Feitag den Schuldscheintausch als Bankrott.

Weiter auf FTD online.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: