Nazianschlag in Russland?

November 29, 2009

von de.indymedia.org

Auf den Hochgeschwindigkeitszug zwischen Moskau und Petersburg – den „Newski Express“ – wurde am gestrigen Abend ein Bombenanschlag verübt. Ein Sprengsatz zündete und zerstörte die letzten drei Waggons des Zuges. Ein zweiter wurde in der Nähe gefunden. Am Abend wurde die Zahl von 39 Toten veröffentlicht. Unter den Opfern war der Chef der Föderalen Reservetruppen (Rosreserv) Boris Evstratikov und der Chef der Föderalen Verkehrsagentur (Rosavtodor) und Ex-Senator von Petersburg Sergej Tarasov. Zur Zeit läuft die Diskussion, welche „Terroristen“ für den Anschlag verantwortlich sind.

Im Laufe des Tages veröffentlichte ein Funktionär der „Bewegung gegen Illegale Einwanderung“ (DPNI) in seinem Blog eine Erklärung, in der sich die Gruppe „Combat-18“ zur Zerstörung des „Newaexpress“ bekennt. In der Online Ausgabe der russischen Newsweek – gazeta.ru – wurden Teile des Textes veröffentlicht. Darin werden weitere Anschläge angekündigt und allen „Spießbürgern“ der Krieg erklärt. Die Nazispinner bekäftigen, daß sie in Zukunft nur noch zwischen ihren Nazikumpanen und Feinden unterscheiden werden. Eine Unterscheidung zwischen Unbeteiligten und Unschuldigen wollen die Nazis nicht mehr treffen.

weiter lesen auf Indymedia!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: