Wer hier die Rechtsbrecher sind: TIWAG-Kritiker-Verfolger wegen Verdachts auf Vergewaltigung angezeigt

November 25, 2009

Zuerst erschießen Bullen einen 14jährigen im Supermarkt, dann einen 33jährigen in seiner Wohnung (eine weiterreichende Chronologie gibt´s auf diepresse.com), jetzt der nächste „Skandal“: Auf dietiwag.org gibt es ein paar Infos zum „Top-Polizist, dem zumindest zwei Sexualdelikte vorgeworfen“ werden (die lokalen Medien berichteten, siehe tt.com). Anscheinend handelt es sich um den Leiter der SID, Bereich Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Wer hier die Rechtsbrecher sind: TIWAG-Kritiker-Verfolger wegen Verdachts auf Vergewaltigung angezeigt

Ist TIWAG-Kritik schwerer Terrorismus? Muss der Verfassungsschutz eingreifen, wenn die CBL-Geschäfte der TIWAG in Zweifel gezogen werden? Welches Vergehen ist es, sich gegen die Atomstromgeschäfte der TIWAG oder gegen Pumpspeicherprojekte auszusprechen? Akkurat der nunmehr angezeigte Leiter der Abteilung für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung in Tirol war es, der den TIWAG-Kritiker Wolfgang Retter durch die Kripo hat ausspionieren lassen.

Tirol ist nicht nur – glücklicherweise – kein heiliges Land, sondern ein zutiefst verlogenes Land, wo ein Schützenobmann bei der Fronleichnamsprozession aufmarschieren und daneben ein Puff auf Rädern betreiben kann, ein Landeshauptmann gar nicht laut genug „Dem Land Tirol die Treue“ plärren und gleichzeitig das kostbarste Eigentum des Landes an US-Trusts verscherbeln kann und wo die Staatsanwaltschaft gegen einen oberfrommen Obersaubermann der Polizei wegen Vergewaltigung und mutmaßlicher geschlechtlicher Nötigung zu ermitteln hat.

weiter lesen auf dietiwag.org!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: