Athen: Traditionsriot 17. November

November 18, 2009

Ein militaristisch anmutender Text auf Indymedia zeichnet ein Bild von der gestrigen Demo. Auch wenn der/die AutorIn in gewaltverherrlichender Art und Weise formuliert, gibt der Text Einblicke in die Geschehnisse.

von de.indymedia.org

Gestern Abend kam es in der griechischen Hauptstadt zu den schwersten Auseinandersetzungen anlaesslich des 17. November, seit Jahren. Die Unileitungen hatten seit Tagen die Universitaeten geschlossen, die von der Polizei seitdem bewacht werden. Damit sollen Besetzungen verhindert werden. Angeblich sollte dafuer der Polizeieinsatz bei der traditionellen Demonstration nicht so massiv wirken.

An der Demonstration nahmen mehrere zehntausend Menschen teil, der anarchistische Block zaehlte 5000 Personen. Die kommunistischen Bloecke wurden von der Polizei nicht behelligt, weil sie als deren Hilfsorgane fungieren.

weiter lesen auf de.indymedia.org!

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: